17. Dezember 2014

Yves Rocher Bloggerwichteln

Endlich mal eine originelle Werbemaßnahme! dachte ich, als ich das erste Mal von der Wichtelaktion von Yves Rocher gelesen habe. Blogger konnten jeweils zwei anderen Bloggern im Online-Shop von Yves Rocher ein kleines Päckchen zusammenstellen und sie damit überraschen.

Überflüssig zu erwähnen, dass ich die Aktion gleich noch viel besser fand, als ich vor ein paar Tagen erfahren habe, dass meine liebe Gwen mich mit einem Überraschungspäckchen bedacht hat! Das Päckchen ist noch nicht bei mir eingetroffen, ich werde daher nach wie vor von schlimmer Neugier geplagt...
Um mir die Wartezeit auf mein Wichtelpaket zu verkürzen, habe ich auf den letzten Drücker - die Aktion ist seit heute beendet - die Chance genutzt, selbst zwei Bloggerinnen zu beschenken. Und was soll ich sagen? Hübsche Päckchen für andere zusammenzustellen macht sogar noch mehr Spaß, als selbst überrascht zu werden! HealthyHappyS

 

 

 

Das erste Päckchen geht an meine liebe Freundin Steffi, die seit diesem Sommer den tollen Blog HealthyHappySteffi rund um gesunde Ernährung schreibt. Sie hat es sogar geschafft, vegane gluten- und zuckerfreie Weihnachtsplätzchen herzustellen!
Für Steffi habe ich ein paar Pflegeprodukte ausgewählt, die ich selbst sehr mag, und außerdem ein bißchen was Dekoratives druntergemischt, was hoffentlich ihren Geschmack trifft.

 

 

 

parkuhr

 

 

Das zweite Päckchen ist für Parkuhr. Die kenne ich leider nicht persönlich, lese ihren Blog aber schon sehr lange und vor allem gerne. Sie schreibt so herrlich “unzensiert”, einfach frei von der Leber weg.
Für Parkuhr habe ich vor allem dekorative Kosmetik ausgewählt, angelehnt an die Produkte, die sie in diesem Jahr auf dem Blog so gefeiert hat...ich sach’ nur sunkissed!

 

 

 

 

Ich hoffe, die zwei freuen sich an ihren Päckchen...und mit dem selber-wichteln klappt’s dann vielleicht im nächsten Jahr!

xoxo, Katy

3. Dezember 2014

Walking in a Winter Bloggerland | DIY Duftkerzen

DIY Duftkerzen2

Heute bin ich an der Reihe, ein wenig Weihnachtsstimmung im Internet zu verbreiten! Und zwar ganz gemütlich bei Kerzenschein. Ich finde im Winter kaum etwas schöner, als bei Einbruch der Dunkelheit überall in der Wohnung Kerzen zu entzünden, und heute zeige ich Euch, wie man sich seine Kerzen ganz einfach selber gießen kann. Wenn ihr dafür hübsche Gefäße wählt, machen sie sich sogar hervorragend als Weihnachtsgeschenke oder als Mitbringsel für die nächste Christmasparty!

Und keine Sorge: Kerzen selbermachen ist überraschend einfach - also mutig voran!

Ihr benötigt:
hübsche Gläser, Gefäße oder Teetassen
Wachspastillen aus Bienenwachs, Sojawachs oder Paraffin (gibt es z.B. bei Amazon oder im Bastelladen)
kurze Kerzendochte
ätherische Öle o.ä.
außerdem:
Topf
fürs Wasserbad geeignete Schüssel
Eßstäbchen oder Schaschlikspieße
ggf. Wachsreste

DIY Duftkerzen Supplies2

Und so geht's:

  1. Zunächst die Wachsplättchen langsam im Wasserbad schmelzen lassen. Das dauert ca. 10 Minuten, zur Sicherheit sollte man den Topf trotzdem nicht zu lange aus den Augen lassen.  
  2. In der Zwischenzeit die Dochte auf die Gefäße verteilen und ggf. mit ein wenig Heißkleber fixieren. 
  3. Das geschmolzene Wachs auf die Gefäße verteilen. Am besten erstmal nur wenig einfüllen und fest werden lassen - so wird der Docht auch ohne Kleber fixiert. Dann ganz auffüllen. Alternativ kann man den Docht auch mit einem Eßstäbchen, einem Schaschlikspieß oder mit Kreppband in der gewünschten Position halten.
  4. Wachs vollständig aushärten lassen, am besten über Nacht. Zu guter Letzt muss nur noch der Docht gekürzt werden.

Und wann kommt der Duft ins Spiel?
Hier gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Sollen alle Kerzen denselben Duft haben, kann man das ätherische Öl gleich zum geschmolzenen Wachs hinzugeben.
  • Möchte man unterschiedliche Duftvarianten herstellen, mischt man die Duftöle erst dazu, wenn das Wachs auf die Tassen/Gefäße verteilt ist. Was die Dosierung betrifft: Am besten experimentieren. Für einen leichten Duft sollten 2-3 Tropfen pro Gefäß reichen.
  • Die dritte Variante: Reste abgebrannter Duftkerzen gemeinsam mit den Wachspastillen schmelzen. Das funktioniert wunderbar und liefert im Zweifelsfall sogar noch ein wenig Farbe. (Die Überreste der teuren Yankee Candles sind doch ohnehin viel zu schade für den Müll!)
  • Übrigens: Bienenwachs, wie man es im Bild sieht, duftet von sich auch schon gut. Hier benötigt man gar keine Extra-Beduftung!

DIY Duftkerzen Collage3

Seht ihr, eigentlich ganz easy! Ich habe mit einem halben Kilo Wachs übrigens sechs Teetassen und vier kleine Gläser füllen können. Und falls sich jemand fragt, wo ich die blumigen Teetassen mit Goldrand her habe...eBay ist voll davon!

DIY Duftkerzen4

Viel Spaß beim Nachbasteln und eine gemütliche Vorweihnachtszeit!
xoxo Katy

Wenn Euch nach noch mehr Weihnachts-Input ist, klickt doch zu Step to Milkyway. Dort gab es gestern ein Tutorial für einen gehäkelten Adventskranz, der sich ganz sicher auch gut als Türschmuck machen würde. Und morgen geht es dann weiter bei HealthyHappySteffi, die sich auch etwas Besonderes für Euch hat einfallen lassen!

29. November 2014

Sieben +1 | Meine aktuellen Favoriten

Bevor sich im Internet bald alles nur noch um Weihnachten dreht, zeige ich Euch schnell noch ein paar Produkte, die mir in den letzten Wochen ganz doll ans Herz gewachsen sind. Vielleicht teilt ihr meine Begeisterung im ein oder anderen Fall ja sogar?

Favoriten Nov 2014

Eins. Die Düfte von DKNY mag ich fast alle. Mir gefällt ihre Leichtigkeit, der lässig-sportliche Charakter. Auf den neusten Duft der Reihe, DKNY MYNY, war ich dementsprechend neugierig...und wurde nicht enttäuscht. Dabei unterscheidet sich MYNY deutlich von den Vorgängern, ist schwerer, erwachsener - und winterlicher. Ich habe mich in kurzer Zeit sehr in den Duft verliebt und trage ihn seitdem täglich. P.S.: Tagsüber layere ich ihn für ein wenig mehr Leichtigkeit gerne mit Biotherm Eau d'Energie.

Kopfnoten: Himbeeren, Galbanum, rosa Pfeffer
Herznoten: ägyptischer Jasmin, Freesien, Iriswurzeln
Basisnoten: Patschuli, Vanilla Absolute, Moschus und Amber

Zwei. Eigentlich bin ich kein Primer-Mädchen, aber dieses Pröbchen vom Smashbox Photo Finish Foundation Primer - Pore Minimizing hat mich bekehrt. Die Konsistenz ist ganz samtig, die Haut fühlt sich schon beim Auftragen viel glatter an und sieht auch so aus. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ich mir früher oder später die Fullsize anschaffen werde...wenn das kein Lob ist!

Drei. Durch den Kälteeinbruch und die Heizungsluft ist meine Haut momentan furchtbar trocken. Meine Lippen bilden da leider keine Ausnahme. Um ihnen tagsüber maximale Pflege zukommen zu lassen, trage ich derzeit ständig die Korres Lip Butter in Quince (= Quitte) auf. Gibt relativ viel Farbe ab (und zwar Pink und nicht Gelb, wie man bei dem Namen annehmen könnte...), pflegt die Lippen und hält - für ein Pflegeprodukt - erstaunlich lange. Top!

Vier. Wenn meine Lippen dann wieder aufgepäppelt sind, greife ich gerne zum Alterra Farbe & Schutz Lippenstift in Deep Red. Die Verpackung ist nicht gerade ein Knaller, der Inhalt dafür umso mehr: Bei der Farbe nicht vom Namen irre führen lassen, es handelt sich um einen kräftigen Brombeerton. Der hält und hält, trocknet die Lippen kaum aus und enthält sogar SPF!

Fünf. Im Sommer war ich schon sehr angetan, aber jetzt, wo mein Gesicht wieder seinen normal-blassen Zustand erreicht hat, benutze ich das Honey Bronze Bronzing Powder von The Body Shop sogar noch viel lieber. Genau das richtige Produkt, um lebendig, aber nicht nach Assitoaster auszusehen. 

Sechs. Erkennt ihr ein Muster? Das Thema "Trockene Haut" zieht sich weiter durch... Meine Augenpartie benötigt momentan ebenfalls Extra-Pflege, deshalb bekommt sie direkt nach dem Aufstehen erstmal eine Abreibung mit dem Balea Aqua Augen Roll-On. Tut gut und hilft durch die kühlende Roller-Kugel auch noch beim Aufwachen. 

Sieben. Momentan findet man auf meinen Fingernägeln fast ausschließlich dunkle Farben: Dunkelblau, Dunkelrot, Dunklegrün...und Dunkelbraun! Besonders gerne mag ich Sphere Brown von &otherStories, unter anderem auch wegen seinem semimatten Finish. Leider splittert der Lack schnell ab, aber das passiert mir immer, wenn ich auf Überlack verzichte.

+1. In der linken oberen Ecke zu erahnen...ich bin momentan total verrückt nach Stricken. Gerade habe ich Zpagetti (Textilgarn) für mich entdeckt und meine erste kleine Schale (diese hier) fertiggestellt. Die nächste ist schon in Planung, kein Ende in Sicht!

Von welchen Produkten, Hobbies o.ä. könnt ihr gerade nicht genug bekommen? Strickt ihr auch? Oder ist Euch das zu altbacken?
xoxo Katy

Favoriten Nov 2014_2Favoriten Nov 2014_3

Übrigens: Am 1. Dezember startet - neben so vielen anderen Online-Adventskalendern - auch einer, der mir ganz besonders am Herzen liegt: Bei Walking in a Winter Bloggerland stehen keine Gewinnspiele, sondern viele winterliche Rezepte, DIYs, Tutorials etc. im Vordergrund. Für die Extraportion Weihnachtsstimmung! Los geht es in ein paar Tagen bei Gwenstical, und am 3. Dezember bin ich an der Reihe...

 Image Map

18. November 2014

Auslosung: Adventskalendergewinnspiel

First thing's first: Der Zufallsgenerator hat entschieden und der Adventskalender ist ausgelost.

Adventskalendergewinnspiel - Zufallsgenerator

Ihr habt so viele liebe Kommentare dagelassen, dass ich am liebsten noch viele weitere Kalender verschickt hätte... aber es kann nur einen Gewinner geben. Das ist diesmal Kathi, die grinchige Weihnachtslieder-Hasserin. Ehrlich? Magst Du noch nicht mal so Lieder wie "Winter Wonderland"? "White Christmas"? Ich höre sowas ab Ende November nonstop!^^ Herzlichen Glückwunsch, eine Mail an Dich ist unterwegs und das Päckchen schon gepackt! Vielleicht kann Dir der Kalender ja ein wenig die Weihnachtszeit versüßen!

Adventskalender-Päckchen

Ich freue mich mittlerweile übrigens schon sehr auf den Advent und Eure Kommentare haben ihren Teil dazu beigetragen - so viele tolle Anregungen und Empfehlungen! Bei den liebsten Weihnachtsfilmen waren natürlich Drei Haselnüsse für Aschenbrödel, Kevin allein zu Haus und Tatsächlich Liebe ganz weit vorne. Den Weihnachtshasen und Weihnachtsmann und CoKG kenne ich noch nicht- das wird in diesem Jahr geändert!
Bei Euren liebsten Weihnachtsliedern war wirklich alles dabei, von Klassik bis Rock. Ich werde mir auf alle Fälle mal das Weihnachtsalbum der Toten Hosen zu Gemüte führen!
Und was die beliebtesten Traditionen betrifft: Da steht Plätzchenbacken (und essen!) klar an erster Stelle! Dicht gefolgt vom Schmücken der Wohnung und dem Weihnachtsmarktbesuch.

Und jetzt verrate ich Euch natürlich noch meine liebsten Weihnachtslieder, -filme und -traditionen:
Ich besitze eine beeindruckende Sammlung von Weihnachts-CDs, die ich ab dem 1. Advent in Dauerschleife laufen lasse. Besonders gerne mag alte amerikanische Swing-Versionen bekannter Weihnachtslieder, aber auch das Weihnachtsalbum von Him & Her liebe ich sehr. Und den Song "Petit Papa Noel".
Bei Filmen habe ich gar nicht sooo viele Favoriten, jedes Jahr ein Muss sind aber The Nightmare before Christmas, A Charlie Brown Christmas und How the Grinch stole Christmas (Trickfilm-Version!). Und an Heiligabend gucken wir wirklich jedes Jahr Weihnachten bei den Hoppenstedts von Loriot, einfach zu schön!
Zu guter Letzt zu den Bräuchen und Traditionen: Ich gehe genauso wie ihr gerne auf Weihnachtsmärkte, backe zumindest ein Mal in der Adventszeit (am liebsten traditionelle Lebkuchen) und jeden Adventssonntag wird ein adventliches Kaffeetrinken mit Adventskranz-Kerzenschein und Plätzchen veranstaltet! ...von mir aus könnte es jetzt schon losgehen mit dem Weihnachtskram...

In diesem Sinne: Habt eine schöne Vorweihnachtszeit!
xoxo Katy

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...